20Elf von seiner schönsten Seite 17. Juli 2011, 20:00 Uhr

Auch in diesem Jahr öffnete das WM-Studio der DPSG St. Meinolphus wieder seine Tore. Allerdings nicht, um wie sonst die Männer, sondern dieses Mal um die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen bei ihrem Turnier im eigenen Land zu unterstützen.
Natürlich konnten wir den Zuschauerrekord, der im letzten Jahr bei der WM der Männer aufgestellt wurde, nicht knacken. Die 30 Besucher, die durchschnittlich pro Spiel da waren, lagen aber weit über unseren Erwartungen und haben uns davon überzeugt, dass sich Fußballdeutschland auch für seine Frauen interessiert. Und beim Viertelfinalspiel, bei dem unsere Nationalmannschaft leider viel zu früh, aber immerhin gegen den späteren Titelgewinner, ausschied, war das Studio auch mit 70 Zuschauern fast voll besetzt.

Eins ist sicher: eine Wiederholung wird es geben.

Aber im nächsten Jahr werden wir uns dann erst einmal wieder den Männern zuwenden, die sich ja schon vorzeitig für die EM in Polen und der Ukraine qualifiziert haben.

Linie